: Er isst

Weinstube Kachelofen, Stuttgart

Was anderen der Schnitzeltag, ist dem Kachelofen der Spanferkel-Freitag. Gereicht werden verschiedene Stücke vom Schwein mit Beilage nach Wahl und, wie es im Schwabenland sein muss, schön viel Bratensauce. Ich nahm Spätzle, die hausgemacht (aber nicht handgeschabt) sind. Alles ist sehr lecker, auch wenn das Ferkel saftiger sein könnte. Einige Teile waren doch schon recht trocken.

Die Weinstube Kachelofen an sich ist im Gastroeck „Hans-im-Glück-Brunnen“, also sehr zentral gelegen. Sehr gemütliche Einrichtung, einer echten Stuttgarter Weinstube angemessen. Und der Service ist sehr schnell, sehr nett und sehr sympathisch. Die (nicht-schwäbische) Gastwirtin weiß genau, wie eine Stuttgarter Weinstube geführt werden muss.

Vorneweg gab es übrigens eine Flädlesuppe die ich unbedingt gesondert erwähnen will, weil die besser nicht geht. Flädle sind klein geschnittene Pfannkuchen die in diesem Fall (unangekündigt) mit vielen Kräutern gemacht wurde. Die Brühe war schön intensiv und geschmackvoll.

Deswegen unbedingt eine Empfehlung und einen Besuch wert :-).

Kommentar verfassen