: Erkocht | Andere Gerichte

Wiener Saftgulasch

Ich verbringe meinen Sommerurlaub einige Tage in Wien. Und zur richtigen Urlaubsvorbereitung gab es dann auch ein Wiener Gulasch. So ein originales Gulasch ist ja einfach zubereitet. Mehr als Rindfleisch (am besten von der Wade, das besitzt viel Bindegewebe, was einerseits für den Geschmack und andererseits hier und da für die besondere Konsistenz sorgt), Zwiebeln (und zwar annähernd im Verhältnis 1:1 zum Fleisch), edelsüßes Paprikapulver (reichlich), Kümmel, Majoran, Salz, Pfeffer und etwas Wasser braucht es nicht. Nur Zeit sollte man haben. Zwei bis drei Stunden Schmorzeit braucht es schon, damit das Fleisch dann zart wird.

Kommentar verfassen