: Erkocht | Küchen IQ Rezepte

Rehrücken am Zimtspieß gebraten mit Spitzkohl und Himbeer-Essig-Jus (Hauptspeisen/Gewürze)

BildPassend zur Jahreszeit gab es heute Wild. Gedanken an Bambi muss man da außen vor lassen. Aber ich versichere euch, ich bin mit dem Reh gut umgegangen. Der Rücken wird nur kurz gebraten und dabei relativ stark mit Zimt gewürzt. Dazu gibt es klassisch zubereiteten Spitzkohl und einen süß-säuerlichen Himbeer-Essig-Jus, der prima mit dem Wildfleisch harmoniert.

Dieses Gericht kommt in meine Bestenliste. Das Wild, die Süße und Säure sind perfekt aufeinander abgestimmt. Statt der immer gleichen Preiselbeeren mit Birne bringen die Himbeeren mit dem Balsamico eine überraschend andere „Süßkomponente“ zum Essen. Der Spitzkohl fällt dagegen fast ein wenig ab, weil er doch sehr klassisch zubereitet wird. Ansonsten kann man an dem Gericht aber nicht viel besser machen.

Da das Originalrezept keine Beilage vor sah, gab es bei uns noch ein Kartoffel-Gratin dazu. Schön saftig und überbacken mit Parmesan.

 

2 Gedanken zu “Rehrücken am Zimtspieß gebraten mit Spitzkohl und Himbeer-Essig-Jus (Hauptspeisen/Gewürze)

  1. Pingback: Weihnachtsessen | erkocht!
  2. Pingback: er kocht: Rehrücken am Zimtspieß gebraten mit Spitzkohl und Himbeer-Essig-Jus | done by mariesche

Kommentar verfassen