: Erkocht | Andere Gerichte

Pinzgauer Kasnocken

BildHeute musste es schnell gehen und es gab noch Bergkäse im Kühlschrank. Und da ich dieses Wochenende zu mindestens in der Nähe des Österreichischen Pinzgaus gewesen bin, einer Region im Salzburger Land, dachte ich sehr schnell an „Pinzgauer Kasnocken“ die es sonst für mich immer beim Skifahren auf der Hütte gibt.

Sie sind natürlich relativ ähnlich der hier bekannten Käsespätzle, aber eben mit Nocken statt mit Spätzle und dabei möchte ich noch mal klar stellen: Für mich werden Spätzle immer geschabt, Nocken oder Knöpfle werden mit einer Presse oder einem Hobel hergestellt. Das ist mir wichtig :-). Schnell war ein original klingendes Rezept gefunden und die Kasnocken fertig.

Für den besonders herzhaften Geschmack werden die Nocken mit dem untergerührten Käse in der Pfanne so lange angebraten, dass sich am Pfannenboden eine leicht goldbraune Kruste bildet. Das wird dann untergerührt und macht das Gericht noch herzhafter und schmackhafter.

Und wie man an dieser einfachen, bodenständigen und extrem leckeren Alpenküche sieht, können die Österreicher viel mehr als nur Süßspeisen (Kaiserschmarren, Marillenknödel, Germknödel, Apfelstrudel, Salzburger Nockerl!).

 

Kommentar verfassen