: Erkocht | Küchen IQ Rezepte

Zander mit Blutwurstkruste gebraten, frittierten Rote-Bete-Röllchen und Rucola (Hauptspeisen/Kontraste)

DSC_6007

Heute gab es ein schönes Fischgericht, dass durch die Kontraste zu überraschen wusste. Durch das dünne Aufschneiden der Blutwurst wird sie beim Anbraten schön knusprig. Der Rucola wird in der Vinaigrette angemacht, die mit Schalotten und Sonnenblumenkerne leicht säuerlich abgeschmeckt wurde. Die Rote-Bete in der Frühlingsrolle wurde mit Orangensaft, -schale und Sahnemeerrettich abgeschmeckt.

Wunderbar. Insbesondere in der Kombination. Die süßlich-erdig-scharfen Rote-Bete-Röllchen, die säuerliche Vinaigrette, deftige Blutwurst, würziger Rucola und das zarte Fischaroma des Zanders passen sehr harmonisch zusammen.

Durch das Braten der Blutwurst verliert sie etwas von ihrem, doch recht strengen, Geschmack und schmeckt danach wie ein sehr herzhaftes Fleischstück. Ist also damit auch für Leute geeignet, die sonst der Blutwurst eher skeptisch gegenüberstehen.

Kommentar verfassen